SEO Tools von Seitwert
Werbung
Geld verdienen mit bezahlten Artikeln und Backlinks.
Werbung

WordPress kann man mit Twitter verbinden und das ohne ein lästiges WordPress Plugin. WordPress mit Twitter verbinden heißt im Endeffekt auch nichts anderes, als dass als Tweets ein Auszug aus dem aktuell veröffentlichten Artikel bei Twitter gepostet wird. Wie das geht auch ohne ein Twitter Plugin für WordPress zeige ich euch im heutigen Artikel.

Eine Möglichkeit die eigenen RSS Feeds zu tweeten ist der Service twitterfeed.com, dieser ist kostenfrei und es kann sich jeder der möchte dort anmelden. Ohne das man danach mit Mails zugespamt wird. Darum habe auch ich mit für diesen Service entschieden.

Wie funktioniert der Service eigentlich?

Jeder der einen Blog betreibt hat meist die RSS Feeds aktiviert, sollte das bei euch nicht der Fall sein, so müsst ihr dies tun um twitterfeed.com nutzen zu können. Der Service Anbieter macht dann im Endeffekt nichts weiter als die Feeds auszulesen, um diese dann in Form eines Feeds an Twitter weiterzuleiten.

Was muss ich tun nachdem ich mich bei diesem Service angemeldet habe?

Um nun WordPress mit Twitter zu verbinden, legst du einen neuen Feed an, indem du auf den Button Creat New Feed klickst. Damit du in deinem Dashboard dich zurecht findest gibst du dem neuen Feed bei twitterfeed einen Namen und trägst in der 2. Zeile die URL für deinen RSS Feed ein dies ist die Standard URL für die WordPress RSS Feeds, sofern ihr keinen anderen Service nutzt. Ich selbst nutze den Service Feedburner, damit die RSS Feeds auch als HTML Seite dargestellt werden.

Jetzt klickt ihr im Fuß der Seite auf den Button Continue to Step 2, jetzt wählt ihr als Verbindungsservice Twitter aus, weil wir ja wollen, dass die aktuellen Feeds an Twitter gesendet werden, um diese dann als Tweets öffentlich anzuzeigen. In dem Bereich Authenticated Twitter Account solltet ihr mal nachschauen, welche Twitteraccounts angeboten, im Falle, dass ihr mehrere habt. Nachdem nun der richtige Account ausgewählt ist, müsst ihr nur noch den Button Creat Service anklicken und ihr seit fertig.

Am Anfang nicht verzagen, es kann eine Weile dauern, bis ihr die ersten Tweets eurer RSS Feeds bekommt.

Weitere Informationen zum Thema WordPress und Twitter findet ihr auch unter:

http://www.blogtrainer.de/2009/10/12/wordpress-und-twitter-verbinden

http://art-akquiseblog.de/die-besten-twitter-plugins-fur-wordpress/

http://www.websitestartup.de/wordpress-mit-twitter-verbinden-per-plugin/

Hier werden allerdings mögliche WordPress Plugins behandelt, mit denen ihr euren WordPress Blog mit Twitter verbinden könnt.

Ein kleines Video zum Artikel

Viel Spaß mit twitterfeed.com wünsch ich euch und viel Erfolg beim einrichten.

Sollten noch Fragen offen sein nutzt einfach die Kommentarfunktion.



Diesen Artikel Teilen
Dir hat der Artikel gefallen, dann teile ihn mit deinen Freunden über Facebook, Twitter oder Google plus. Klicke einfach auf einen der linken Buttons.
Keinen Artikel mehr verpassen und per Mail abbonnieren oder den Newsfeed abbonnieren.

4 Kommentare zu „WordPress mit Twitter verbinden und das ohne WordPress Plugin für Twitter“

Kommentieren