WordPress Favicon Icon oder URL Icon in den Blog einfügen WordPress Tutorial inkl. Videoanleitung

Artikelbild Wordpress

Heut zeige ich euch mal, wie ihr euer eigenes Favicon Icon in die der URL Zeile anzeigen könnt in eurem WordPressblog.

Favicon Icon erstellen

Um ein Favicon Icon zu erstellen benötigt ihr als erstes ein Grafikprogramm, mit dem ihr ICO Dateien abspeichern könnt. Ich würde hier das Programm Gimp empfehlen, da dies kostenlos ist.

Mit diesem erstellt ihr eine Grafik in der Größe 32×32 Pixel bzw. 16×16 Pixel oder aber ihr nehmt euer Logo und ändert es auf diese Größe ab. Danach speichert ihr es als beispielsweise favicon.ico.

Wer seinen Blog als Test noch auf dem Localhost laufen hat, der kann dieses Icon dann in den Ordner wp-content/theme/euerTheme verschieben.

Favicon Icon in WordPress einfügen

Jetzt nutzt ihr einen Texteditor, z.b. den Standardtexteditor von Windows oder unter Linux des Texteditor VIM (VI Homepage). Alternativ geht natürlich auch direkt ein PHP Editor, wie die Eclipse PHP IDE, welche ebenfalls kostenfrei ist (Homepage Eclipse).

Mit diesem Editor öffnet ihr dann in eurem Theme die header.php. Zu finden ist diese unter wp-content/theme/euerTheme.

Jede Internetseite die dargestellt werden soll, ist wie folgt vom Grundgerüst her aufgebaut.

<head>
<!-- Headerinformationen -->
</head>
<body>
</body>

In der header.php sind davon folgende Tags zu finden.

<head>
<!-- Headerinformation -->
<body>
...

In dem Bereich <head> … muss jetzt auch die Information für den Blog hinterlegt werden, dass ein Favicon Icon eingesetzt werden soll und wo dieses zu finden ist.

Diese Information für den Browser könnte dann wie folgt aussehen.

<link rel="shortcut icon"
href="bloginfo('template_url'); ?>/favicon.ico"
type="image/x-icon" />

Diese Zeile sagt dann folgendes aus:

link: wir wollen etwas verlinken

rel: verlinkt werden soll die Art Favicon Icon

href: die Quelle befindet sich an diesem Ort

type: der Typ ist ein Bild

Je nachdem wie ihr euer Favicon Icon bezeichnet habt, müsstet ihr favicon.ico mit der Bezeichnung euer Datei austauschen.

Nun solltet ihr in der header.php folgenden Code komplett stehen haben:

<head>
<!-- Headerinformationen -->
<link rel="shortcut icon"
href="bloginfo('template_url'); ?>/favicon.ico"
type="image/x-icon" />
</head>
<body>
...

Wer wie vorhin erwähnt seinen Blog zum Test noch auf dem Localhost laufen hat, der braucht im Browser jetzt nur http://localhost/derOrdnerWoDerTestbolgLiegt aufrufen. Gegebenenfalls müsst ihr euren Browsercache leeren. Dann sollte das Favicon Icon in eurem Lokalen WordPress Test Blog angezeigt werden.

Favicon Icon veröffentlichen

Damit jetzt das Favicon Icon auf eurem Blog im WWW angezeigt wird, benötigt ihr noch ein FTP Programm, da könnt ihr unter anderem das Programm Filezilla verwenden, was ebenfalls kostenfrei ist. Ein kleines Tutorial zu Filezilla.

Über dieses Programm verbindet ihr euch nun durch euren FTP Zugang mit eurem Webhostinganbieter. Jetzt sucht ihr auf eurem lokalen Rechner die header.php und das Favicon Icon und ladet es in den Ordner wp-content/theme/euerTheme hoch.

Alles was ihr jetzt noch tun müsst, ist euren WordPress Blog im Browser aufrufen und dann sollte euer Favicon Icon in der Browser URL Zeile angezeigt werden. Sollte dies nicht der Fall sein, müsst ihr entweder euren Brosercache leeren oder aber die Bezeichnungen in der header.php überprüfen.

Video

Ich hoffe euch hat diese Anleitung gefallen und geholfen. Weitere Videos findet ihr unter http://www.youtube.com/user/dieWebservisten

Über Michael Bergler 679 Artikel
Mein Name ist Michael Bergler ich stamme aus Sachsen und habe seit 10 Jahren die Leidenschaft mich mit HTML, PHP, Bildbearbeitung und Perl zu beschäftigen. Seit 2011 lebe ich in Chemnitz und arbeite als Selbständiger in dem Bereich Informationstechnologie (IT), Büroservice und Telefonmarketing. In meinem Blog, online seit Dezember 2010, geht es um die Ausbildung zum IT-Systemkaufmann, Games und alles rund um den PC. Von daher lag es nah eine Umschulung 2006 – 2009 in dem Beruf IT-Systemkaufmann zu absolvieren, welche ich dann auch im Januar 2009 erfolgreich abgeschlossen habe. Ich bin in Leipzig geboren und in der Umgebung von Dresden aufgewachsen.

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen