In der IT-Ausbildung, z.B. zu IT-Systemkaufmann, kommt man um eine Unterweisung in Sachen Prüfzeichen nicht drum herum. Was Prüfzeichen sind und welche Arten von Prüfzeichen es gibt, zeige ich euch heute.


Was sind Prüfzeichen?

Prüfzeichen sind einfach ausgedrückt, eine Auskunft über Qualität und Güte eines zu verkaufenden Produktes.

Unterscheidungen von Prüfzeichen

Ich selbst unterteile sie in 3 Kategorien

  • freiwillige Prüfzeichen
  • kontrollierte Prüfzeichen
  • nationale oder internationale Prüfzeichen

Freiwillige Prüfzeichen & Nomen

Es gibt Prüfzeichen und Nomen, wie z.B. CE, welche gewisse Standards vorschreiben. Jedes Unternehmen, was angibt sich einem solchen Standard zu unterwerfen, darf diese Prüfzeichen verwenden. Es werden zwar auch Stichproben in diesem Bereich gemacht, aber letztendlich sind diese Prüfzeichen eine Selbstverpflichtung bzw. eine Selbsterklärung der Unternehmen, das sie nach diesen Standards und normen arbeiten.

Daher darf mit diesen Prüfzeichen auch nicht geworben werden, da sie meist als selbstverständlich gesehen werden und eine Bewerbung dieses Prüfzeichens zur Irreführung der Verbraucher führen würde. Wer z.B. mit CE geprüft wirbt, muss mit einer Abmahnung rechnen, da genau aus diesem Grunde nicht damit geworben werden darf. Wer zu dem speziellen Thema CE geprüft Abmahnungen Gesetz mehr lesen möchte der sollte sich die folgenden 2 Artikel zu Gemüte führen, CE-Zeichen-Abmahnung von abmahnwarner.de oder Abmahnfalle CE-Kennzeichnung von internetrecht-rostock.de.

Kontrollierte Prüfzeichen

Bei diesen Prüfzeichen reicht eine schriftliche Erklärung der Hersteller nicht aus, um diese verwenden zu können. Hier müssen die Hersteller Prüfberichte erstellen lassen von unabhängigen Instituten, wie z.B. durch die Jury Umweltzeichen, mehr dazu findet man auf der Homepage Blauer Engel.

Nationale Prüfzeichen

  • VDE Kennzeichnung
  • VDE Harmonisierungszeichen
  • Funkschutzzeichen
  • Bundesamt für Zulassungen in der Telekommunikation
  • Zulassungszeichen für Messwandler und Zähler
  • Zulassungszeichen für Tarifschaltuhren
  • Sicherheitszeichen “geprüfte Sicherheit”
  • Sicherheitszeichen “VDE”
  • Sicherheitszeichen “TÜV”
  • Sicherheitszeichen “DIN”
  • Sicherheitszeichen “Berufsgenossenschaft”
  • Kennzeichen der Vereinigung der Hersteller und Verarbeiter von Kunststoffen
  • Informationszentrale der Elektrizitätswirtschaft
  • Qualitätszeichen für geräuscharme Ausführung elektr. Geräte
  • Qualitätssicherheit f. Gasdichte, wieder aufladbare Knopfzellen
  • Qualitätssicherheit für Schutzbauelemente
  • Prüfzeichen Sicherheitsprüfung
  • Recyclingzeichen

Beispielzeichen findet man auf folgenden Seiten: labelident.com oder its05.de

Internationale Prüfzeichen

  • Belgien
  • Dänemark
  • Finnland
  • Frankreich
  • Großbritannien
  • Island
  • Italien
  • Japan
  • Kanada
  • Niederlade
  • Norwegen
  • Österreich
  • Polen
  • Schweden
  • Schweiz
  • Ungarn
  • USA
  • ECE Zeichen
  • CCE Zeichen
  • CE Gütesiegel
  • IEC (CEI) Zeichen

Beispielzeichen sind zu finden unter: elektro-kahlhorn.de

Buchempfehlungen

   

Dies war ein kleiner Überblick zum Thema Prüfzeichen, Normen und Labels.

http://www.diewebservisten.de/wp-content/uploads/2012/01/Artikelbild_Sicherheit_Normen_Recht.pnghttp://www.diewebservisten.de/wp-content/uploads/2012/01/Artikelbild_Sicherheit_Normen_Recht.pngMichael BerglerAllgemeine GrundlagenElektrophysikfreiweilige Prüfzeichen,internationale Prüfzeichen,kontrollierte Prüfzeichen,Labels,nationale Prüfzeichen,Normen,PrüfzeichenIn der IT-Ausbildung, z.B. zu IT-Systemkaufmann, kommt man um eine Unterweisung in Sachen Prüfzeichen nicht drum herum. Was Prüfzeichen sind und welche Arten von Prüfzeichen es gibt, zeige ich euch heute. Was sind Prüfzeichen? Prüfzeichen sind einfach ausgedrückt, eine Auskunft über Qualität und Güte eines zu verkaufenden Produktes. Unterscheidungen von Prüfzeichen Ich selbst...Das Wissen gehört der Welt