Was ist neu bei WordPress 3.3

Artikelbild Wordpress

Heute gab es eine Aktualisierung auf WordPress 3.3 mit verschiedenen Änderungen im Backend. Was alles neu bei WordPress 3.3 ist habe ich mal zusammengefasst.

Übersicht

  • Was ist WordPress?
  • Das Hochladen von Dateien wurde vereinfacht.
  • Im Dashboard Aussehen bzw. Design gibt es Veränderungen.
  • Direkte Hinweise nach Aktualisierungen
  • Welche Werkzeuge bzw. Tools wurden verbessert?
  • Weitere Verbesserungen
  • Wo kann ich WordPress herunterladen?
  • Webhosting Möglichkeiten für WordPress

Was ist WordPress?

WordPress ist ein Content Management System (CMS), welche besonders geeignet ist, um einen eigenen Weblog bei einem Webhosting Anbieter zu nutzen. Man kann Artikel schreiben, Kategorien anlegen, Downloads anbieten. Es eignet sich aber auch, um eine ganz normale Internetpräsenz seinen Kunden zur Verfügung zu stellen.

Wer es mit WordPress richtig anstellt kann damit sogar z.B. mit dem belboon Partnerprogramm-Netzwerk Geld verdienen. Damit das klappt, sollte man einen Backlinkaufbau beispielsweise über fastBACKLINK.de betreiben um bei Google besser gefunden zu werden und natürlich einen günstigen und zuverlässigen Webhosting Anbieter suchen, z.B. Evanzo: Supergünstige Webhosting-Pakete sichern!.

Das Hochladen von Dateien wurde vereinfacht.

Wenn man unter WordPress einen Artikel schreibt, gibt es verschiedene Möglichkeiten, Dateien wie Bilder oder Downloads mit in den Artikel einzupflegen. In den Vorgänger Versionen sah das immer so aus.

Dateien_hochladen_Wordpress

In der neuen WordPressversion 3.3 wurde dies vereinfacht. Jetzt muss nicht mehr das richtige Symbol ausgesucht werden, denn es gibt nur noch ein Symbol für alles. Hier wird dann automatisch erkannt, welcher Dateityp verwendet werden soll. und das Ganze sieht jetzt wie folgt aus.

Dateien_hochladen_Wordpress_3_3_neu

Auch die Auswahl der hochzuladenden Datei, wurde vereinfacht, jetzt brauchen die Dateien nur noch per Drag&Drop in das Feld gezogen werden (Dateien mit gedrückter Maustaste vom Computer in das Hochladefeld ziehen), um die gewünschte Datei einzubinden.

Im Dashboard Aussehen bzw. Design gibt es Veränderungen

Im Backend wurde das Menü verändert. Bis zur Vorgängerversion, haben sich Untermenüpunkte nach unten geöffnet, wenn der Hauptmenüpunkt in WordPress gewählt wurde.

Dashboard_Menue_Wordpress_alt

Jetzt wurde dies zu Ausklappmenüs verändert, was einen Klick und damit Zeit spart.

Wenn dann der entsprechende Punkt ausgewählt wurde, erscheint das Untermenü in der gewohnten Form.

Dashboard_Menue_Wordpress_neu_aktiviert

Direkte Hinweise nach Aktualisierungen

Was ich gut finde, ist, dass nach einer Aktualisierung ab sofort, keiner mehr durch das Dashboard stolpern muss, um die Neuerungen herauszufinden. Dies wird zukünftig gleich angezeigt.

Welche Werkzeuge bzw. Tools wurden verbessert?

Wer in seinem Blog mit anderen Autoren zusammenarbeitet, hatte ab und zu das Problem, das ein Artikel in WordPress nachbearbeitet werden sollte. Allerdings kam ab und zu eine Fehlermeldung, dass der Artikel noch bearbeitet wird, obwohl der Autor diesen bereits gespeichert hatte. Die wurde geändert in eine Fehlermeldung, die nur dann erscheint, wenn sich ein Autor gerade im Bearbeitungsfeld des Artikels befindet.

Wer das Mikroblogging System Tumblr parallel zu WordPress verwendet, hatte eigentlich immer das Problem, das Artikel aus Tumblr konvertiert werden mussten um diese in WordPresse einzubinden. Seit WordPress 3.3 ist es möglich ein Tumblr-Importer zu installieren, um entsprechende Artikel in die richtigen Formatvorlagen umzuwandeln.

Auch bei den Widgets wurden Verbesserungen vorgenommen, da der ein oder andere ab und zu das Bedürfnis hat, zwischen seinen Themen im Frontend Bereich zu wechseln. Da gab es das Problem, dass man nach jedem Themes Wechsel in WordPress, die Widgets neu anordnen musste. Das wurde jetzt verändert. Wer innerhalb einer Woche wieder im Theme zurückwechselt, der braucht die Veränderungen nun nicht mehr durchführen.

Weitere Verbesserungen

Die Gestaltung der Permalinkstruktur erlaubt jetzt mehr Möglichkeiten.

Die Titelform wurde ebenfalls vereinfacht, was bedeutet das bestimmte Sonderzeichen keinen Einfluss auf die Titelform auch Slug genannt bei den Permalinks mehr haben. Andere Verbesserungen betreffen etwas tiefere Kenntnisse, daher lasse ich sie außen vor.

Wo kann ich WordPress herunterladen?

  • Internationale Version direkt von WordPress.org Download
  • Deutsche Version über WordPress.org Download DE
  • Englische und Deutsche Version über WordPress-Deuschland.org Download
  • Deutsche Version über WordPress-Deuschland.org Download DE

Webhosting Möglichkeiten für WordPress

Viel Spaß

Wenn euch der Artikel gefallen hat, würde ich mich über eine Empfahlung freuen

Über Michael Bergler 687 Artikel
Mein Name ist Michael Bergler ich stamme aus Sachsen und habe seit 10 Jahren die Leidenschaft mich mit HTML, PHP, Bildbearbeitung und Perl zu beschäftigen. Seit 2011 lebe ich in Chemnitz und arbeite als Selbständiger in dem Bereich Informationstechnologie (IT), Büroservice und Telefonmarketing. In meinem Blog, online seit Dezember 2010, geht es um die Ausbildung zum IT-Systemkaufmann, Games und alles rund um den PC. Von daher lag es nah eine Umschulung 2006 – 2009 in dem Beruf IT-Systemkaufmann zu absolvieren, welche ich dann auch im Januar 2009 erfolgreich abgeschlossen habe. Ich bin in Leipzig geboren und in der Umgebung von Dresden aufgewachsen.

1 Kommentar

Kommentar verfassen