Neue Pishing E-Mails mit Amazon als Rechnungsleger

Artikelbild News Achtung

Es sind wieder massive Pishing E-Mails in Form einer Rechnung diesmal von Amazon unterwegs. Bitte aufpassen, hier ist diesmal eine ZIP Datei an die E-Mail angehangen.

Ich habe nun schon das zweite mal diese Woche eine Pishing Mail bekommen, wo es um eine angebliche offene Rechnung geht. Diese wurde als ZIP Datei angehangen.

Diese Datei bitte auf keinen Fall öffnen!

In solchen ZIP Dateien, kann ein Trojaner, Mailware oder auch Spyware enthalten sein, um Informationen vom dem Computer zu erhalten.

Solche Informationen können sein:

  • Gespeicherte Passwörter im Browser
  • Kontoinformationen, um Konten leer zu räumen
  • Private Bilder auf dem Computer
  • Firmen relevante Informationen, welche sich auf dem Laptop oder PC befinden.
  • Private Dokumente
  • Vertragsdokumente
  • Kopien von Ausweisen etc. die Liste kann hier sehr lang werden

Inhalt erste E-Mail:

Betreff: Rechnung zur Bestellung Nr. 413633441

Von: Amazon GmbH Inkasso support@amazon.de

Text:
Sehr geehrter Kunde,

wir wurden vom Unternehmen Amazon GmbH gebeten Ihre finanziellen Rechte in Ihrer
Angelegenheit zu vertreten.

Hiermit fordern wir Sie nachdrücklich auf, den offenen Betrag umgehend bis zum
14.07.2017 zu begleichen. Können wird bis zum genannten Datum keine Zahlung
bestätigen, sehen wir uns gezwungen unsere Forderung an ein Gericht abzugeben.
Sämtliche damit verbundenen Kosten gehen zu Ihrer Last.

Die vollständige Forderungsausstellung NR. 413633441, der Sie alle Positionen
entnehmen können, ist beigelegt.

Aufgrund des bestehenden Zahlungsverzug sind Sie gezwungen zuzüglich, die durch
unsere Inanspruchnahme entstandene Kosten von 74,98 Euro zu bezahlen. Um
zusätzliche Mahnkosten auszuschließen, bitten wir Sie den ausstehenden Betrag
auf unser Konto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Zahlungen bis zum
07.07.2017.

Bei Fragen oder Reklamationen erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von 24
Stunden.

Mit freundlichen Grüßen

Inkasso Julius Tucher

Wie erkennt man diesen Fake in diesem Fall?

  1. Ich habe selbst nichts bei Amazon bestellt und auch keinen Bestellvorgang in meinem Amazon Account.
  2. Ich selbst lebe in UK, daher würde ich nie aus Deutschland was vom Inkasso erhalten.
  3. Meine Zahlungsweisen sind so, dass es immer Vorkasse ist.
  4. Es ist keine ordentliche Signatur, wie sie von deutschen Gesetzgeber gefordert ist dabei.
  5. Keine Telefonnummer, welche man anrufen kann ist erwähnt.
  6. Man wird gezwungen eine ZIP Datei zu öffnen.
  7. Rechnungen werden niemals als ZIP Datei verschickt.

Inhalt zweite E-Mail:

Betreff: Rechnung zur Bestellung vom 12.07.2017 NR894789818

Von: Amazon GmbH Sachbearbeiter billing@amazon.com

Text:

Sehr geehrter Kunde,

unsere Kanzlei wurden heute am 12.07.2017 von Amazon GmbH gebeten Ihre finanziellen Interessen in Ihrem Fall zu vertreten.

Die Zahlung erwarten wir bis zum 17.07.2017. Können wird bis zum genannten Termin keine Zahlung bestätigen, sehen wir uns gezwungen Ihren Fall an ein Gericht abzugeben. Alle damit verbundenen Zusatzkosten werden Sie tragen.

Die detaillierte Kostenaufstellung ID 894789818, der Sie alle Positionen entnehmen können, fügen wir bei.

Aufgrund des bestehenden Zahlungsausstands sind Sie angewiesen zusätzlich, die durch unsere Beauftragung entstandene Kosten von 43,50 Euro zu bezahlen. Um zusätzliche Kosten zu vermeiden, bitten wir Sie den fälligen Betrag auf unser Bankkonto zu überweisen. Berücksichtigt wurden alle Buchungen bis zum 11.07.2017.

Bei Fragen oder Unklarheiten erwarten wir eine Kontaktaufnahme innerhalb von 24 Stunden.

Mit freundlichen Grüßen

Sachbearbeiter Marlon Humpis

Wie erkennt man diesen Fake in diesem 2. Fall?

  1. Wieder keine gesetzlich vorgeschriebene Signatur.
  2. Der Absender ist laut Mail Adresse Amazon, allerdings heißt es im Text, wir wurden von Amazon beauftragt.
  3. Amazon ist nicht als Amazon GmbH in Deutschland registriert.
  4. Das Impressum auf Amazon.de sieht wie folgt aus:KontaktinformationenAmazon Europe Core S.à r.l. (technischer Betrieb der Website amazon.de):

    Amazon Europe Core S.à r.l. (Société à responsabilité limitée), 5 Rue Plaetis, L-2338 Luxemburg (Stammkapital: EUR 192.061; registriert beim RCS Luxemburg; Registernummer: B-180022; Business Licence Number: 10040783; Ust-ID: LU 26375245). Die Gesellschaft wird gesetzlich vertreten durch Terry Hanold.

    Amazon.de ist der Handelsname für Amazon.

    Amazon EU S.à r.l. (Verkäuferin der mit „Verkauf und Versand durch Amazon“ oder unter dem Handelsnamen „Warehouse Deals“ angebotenen Produkte):

    Amazon EU S.à r.l. (Société à responsabilité limitée), 5 Rue Plaetis, L-2338 Luxemburg (Stammkapital: EUR 37.500; registriert beim RCS Luxemburg; Registernummer: B-101818; Business Licence Number: 134248; Ust-ID: LU 20260743). Die Gesellschaft wird gesetzlich vertreten durch Xavier Garambois.

    Eingetragene Zweigniederlassung: Amazon EU SARL, Niederlassung Deutschland, Marcel-Breuer-Str. 12, 80807 München, Germany; eingetragen beim Amtsgericht München unter HRB 218574 ; Ust-ID DE 814584193; ständiger Vertreter: Ralf Kleber.

    Amazon Media EU S.à r.l. (Verkäuferin hinsichtlich der mit „Verkauf durch Amazon Media EU SARL“ gekennzeichneten digitalen Inhalte):

    Amazon Media EU S.à r.l. (Société à responsabilité limitée), 5 Rue Plaetis, L-2338 Luxemburg (Stammkapital: EUR 12.500; registriert beim RCS Luxembourg; Registernummer: 112767; Business Licence Number: 110001; Ust-ID: LU 20944528). Die Gesellschaft wird gesetzlich vertreten durch Alessio Santarelli.

    Amazon Services Europe S.à r.l. (Betrieb des Amazon.de Marketplace):

    Amazon Services Europe S.à r.l. (Société à responsabilité limitée), 5 Rue Plaetis, L-2338 Luxemburg (Stammkapital: EUR 37.500; Registriert beim RCS Luxemburg; Registernummer: B-93815; Business Licence Number: 00132595; Ust-ID: LU 19647148). Die Gesellschaft wird gesetzlich vertreten durch Francois Saugier.

    Ansprechpartner in Deutschland

    Sollten Sie der Ansicht sein, dass Inhalte unserer Website Urheberrechte oder sonstige Leistungsschutzrechte verletzen, nutzen Sie bitte unser Formular zur Mitteilung an Amazon.de über die Verletzung gewerblicher Schutzrechte.

    Anfragen zum Jugendschutz richten Sie bitte an jugendschutz@amazon.de.

    Sie haben eine verdächtige E-Mail erhalten und sind nicht sicher, ob diese tatsächlich von Amazon.de stammt? Hier finden Sie nützliche Hinweise zum Erkennen von gefälschten E-Mails. Bitte melden Sie uns die verdächtige E-Mail, indem Sie die betreffende E-Mail an stop-spoofing@amazon.com weiterleiten. Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Hilfeseite.

    Sie können uns auch per E-Mail über folgenden Link erreichen: https://www.amazon.de/kontaktformular oder uns direkt an folgende E-Mail-Adresse schreiben: impressum@amazon.de.

    Amazon.de wird nicht Vertragspartner der über Marketplace geschlossenen Verträge. Die Teilnehmer sind gehalten, etwaig auftretende Probleme untereinander zu klären.

  5. Wenn man bei Google nur nach Amazon GmbH sucht, kommt gleich als erstes das Thema Betrug, Google Link
  6. Keine Telefonnummer, welche man anrufen kann ist erwähnt.
  7. Man wird gezwungen eine ZIP Datei zu öffnen.
  8. Rechnungen werden niemals als ZIP Datei verschickt.

Also bitte niemals diese ZIP Datei öffnen!

Bücher passend zum Thema:

    

Software passend zum Thema:

    

Über Michael Bergler 683 Artikel
Mein Name ist Michael Bergler ich stamme aus Sachsen und habe seit 10 Jahren die Leidenschaft mich mit HTML, PHP, Bildbearbeitung und Perl zu beschäftigen. Seit 2011 lebe ich in Chemnitz und arbeite als Selbständiger in dem Bereich Informationstechnologie (IT), Büroservice und Telefonmarketing. In meinem Blog, online seit Dezember 2010, geht es um die Ausbildung zum IT-Systemkaufmann, Games und alles rund um den PC. Von daher lag es nah eine Umschulung 2006 – 2009 in dem Beruf IT-Systemkaufmann zu absolvieren, welche ich dann auch im Januar 2009 erfolgreich abgeschlossen habe. Ich bin in Leipzig geboren und in der Umgebung von Dresden aufgewachsen.

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen