Gothic 1 das Rollenspiel des Jahres 2001 inkl. Screenshots und Videos

Heute geht es mal um das Rollenspiel Gothic 1, welches ich euch heute vorstellen möchte. Als begeisterter Gothic Spieler.

Ich selbst bin eher durch Zufall auf das Rollenspiel Gothic gestoßen. Mein Cousin hat einen Online Spiele Shop namens Gameheaven und ihm habe ich eine Zeit lang, beim Versenden der Spiele geholfen. Daher durfte ich das ein oder andere Spiel mal probieren und bin dabei auf die Spielesammlung Gold Games 6 gestoßen, welche auch Gothic 1 enthielt.

Anfangs war ich gar nicht so begeistert, wegen der Steuerung. Aber als ich diese dann einmal raus hatte ging es ab.

Worum geht es eigentlich in diesem Spiel?

Am Anfang hat man eine Sequenz, in der sich das Königreich Myrtana im Krieg mit den Orks befindet. Hierbei spielen bestimmte Waffen mit magischen Erz eine wichtige Rolle. Damit der König namens Rhobar II an genügend magisches Erz kommt, hat er in dem Hauptabbaugebiet eine Gefangenenkolonie errichten lassen, welche durch eine magische Barriere versperrt ist. Bei er Erschaffung der Barriere gab es allerdings einen Fehler, welcher zur Folge hatte, dass die Barriere sich ausdehnte und auch Magier und die Wachen mit einschloss. Man braucht kein kreativer Kopf zu sein, um zu wissen, dass die Gefangenen dies für eine Revolte nutzten und dadurch in der Position waren, Verhandlungen mit dem König aufzunehmen.

Innerhalb der Barriere gibt es drei Lager, die Sekte, das alte Lager und das neue Lager. Als Spieler ist die erste Hauptaufgabe, den Magiern eine Nachricht von Außen zukommen zu lassen. Um dies zu erreichen, muss man sich einem der drei Lager anschließen und Aufgaben erfüllen, bis man zu den Magiern vorgelassen wird.

Um Tipps und Hilfe für das Spiel zu bekommen, bin ich auf folgende Seite gestoßen: worldofgothic.

Hier gibt es eine Zusammenfassung der Story, welche wie folgt beschrieben ist:

Es herrscht Krieg im Königreich der Menschen. Von Norden her fallen Scharen von Orks in das Land ein. Um die Kampfkraft der königlichen Armee zu erhalten, sind die Schmiede des Reiches unentwegt damit beschäftigt, neue Waffen anzufertigen.
Diejenigen, die in dieser Zeit das Gesetz brechen, trifft ein hartes Los: Sie werden zur Zwangsarbeit in der Strafkolonie verurteilt, wo sie tief aus der Erde das ERZ fördern, das für die Herstellung der Waffen benötigt wird. In der gesamten Strafkolonie gibt es keine Wachen, und es werden auch keine gebraucht: Das gesamte Gebiet um die Minen ist von einer magischen Barriere umschlossen; einer Sphäre von tausend Meter Durchmesser, die das Gefängnis wie eine Kuppel überspannt und sich tief unter der Erde zu einer Kugel vollendet. Von außen kann die Barriere problemlos passiert werden; aber kein lebendiges Wesen kann aus ihr entkommen. Lediglich tote Gegenstände können die Barriere von innen durchdringen. So haben die Gefangenen einmal im Monat Gelegenheit, das kostbare ERZ an die Außenwelt abzugeben. Zum Tausch dafür bekommen sie lebensnotwendige Nahrung, Medizin, aber auch wenige kleine Kostbarkeiten, die ihnen das harte Leben annehmlicher machen.
Im Knast herrscht eine harte Rangordnung. Nur den Mächtigsten unter den Gefangenen ist es vorbehalten, die kostbaren Güter zu empfangen und nach eigenem Ermessen unter den Schwächeren zu verteilen. Die Starken nehmen sich den Löwenanteil und leben in Dekadenz, während die Schwachen gezwungen sind, für ihren mickrigen Anteil Tag für Tag in den Minen zu schuften.
In der Strafkolonie gibt es zwei rivalisierende Gruppen: Auf der einen Seite das ALTE LAGER, das unter der Herrschaft der Erzbarone steht, die den Großteil des Tauschhandels mit der Außenwelt kontrollieren, und auf der anderen Seite das kleinere NEUE LAGER, dessen Bewohner sich vom alten Lager abgespalten haben, um ihre eigene kleine Mine aufzubauen und wie besessen an ihrem Ausbruchsplan zu arbeiten.
Außerdem gibt es noch den etwas abgelegenen SEKTENTEMPEL, dessen Anführer den baldigen Untergang der Welt prophezeien. Gemeinsam mit ihren Jüngern zelebrieren sie die letzten Tage, die ihnen nach ihrer eigenen Meinung noch verbleiben. Der Sektentempel und das neue Lager haben sich gegen die große Macht des alten Lagers verbündet, und so sind die Kräfte im Gefängnis (zur Zeit) in etwa im Gleichgewicht.
Gelegentlich kommt es zu Angriffen und kleineren Überfällen zwischen den Lagern, für große Gemetzel ist aber keine der Gruppierungen mächtig genug. Jede der Parteien beäugt die jeweils andere ständig in der Erwartung einer kleinen Unachtsamkeit, um den taktischen Vorteil zu erlangen, den sie bräuchte, um erbarmungslos über ihre Gegner herzufallen..

Je länger man das Spiel spielt, des schwieriger und auch interesanter werden die Aufgaben.

Was mich an dem Spiel so fesselt ist, dass man selbst die Geschichte in einem gewissen Rahmen schreibt und dass man selbst entscheiden kann, wie man seinen Charakter aufbaut in Gothic 1. Dazu kommt noch, dass die Grafik versucht wurde so zu gestallten, dass man sich fühlt als würde man sich im Spiel befinden. Das Release ist nun 11 Jahre her und auf dem Portal worldofgothic gibt es immer noch Neuigkeiten. Auch die Begeisterung für das Spiel ist weltweit gigantisch. Ich selbst unterliege ebenfalls diesem Fieber und es läuft sogar auf Windows 7.

Also wer das Spiel mal probieren möchte, dem kann ich es nur wärmstens empfehlen. Das beste, Gothic 1 gibt es schon für wenig Geld, auf Grund seines Alters.

   

Wer an einer Komplettlösung interessiert ist, kann sich diese auf borg-clan.de, ansehen, dies ist meine erste Internetseite, welche leider aktuell aus Zeitmangel nicht auf dem aktuellsten Stand gehalten werden kann. Daher bin ich gerade dabei, die Inhalte auf diesen Blog zu stellen. Danach wird sie offline gehen. Also wird es die Komplettlösung für alle die sich gedulden wollen auch bald hier geben.

Bilder / Screenshots

Gothic_1_Screenshot_1Gothic_1_Screenshot_2Gothic_1_Screenshot_3Gothic_1_Screenshot_4

Gothic_1_Screenshot_5Gothic_1_Screenshot_6Gothic_1_Screenshot_7Gothic_1_Screenshot_8

Gothic_1_Screenshot_9Gothic_1_Screenshot_10

Videos

Gothic 1 Intro

Gothic 1 der finale Kampf

Trailer Gothic 3

So das war meine Spiel- / Gamevorstellung von Gothic 1 ich hoffe sie hat euch gefallen. Wenn ja einfach weiterempfehlen

Über Michael Bergler 679 Artikel
Mein Name ist Michael Bergler ich stamme aus Sachsen und habe seit 10 Jahren die Leidenschaft mich mit HTML, PHP, Bildbearbeitung und Perl zu beschäftigen. Seit 2011 lebe ich in Chemnitz und arbeite als Selbständiger in dem Bereich Informationstechnologie (IT), Büroservice und Telefonmarketing. In meinem Blog, online seit Dezember 2010, geht es um die Ausbildung zum IT-Systemkaufmann, Games und alles rund um den PC. Von daher lag es nah eine Umschulung 2006 – 2009 in dem Beruf IT-Systemkaufmann zu absolvieren, welche ich dann auch im Januar 2009 erfolgreich abgeschlossen habe. Ich bin in Leipzig geboren und in der Umgebung von Dresden aufgewachsen.

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen