Der VI oder auch VIM wie er in der aktuellen Version bezeichnet wird, ist ein Texteditor. Der in verschiedenen Betriebsmodi arbeitet.

Dieser Texteditor wurde vor rund 21 Jahren von Bram Moolenaar veröffentlicht und unterscheidet sich zu den gebräuchlichen Texteditoren sehr stark.

Man kann mit dem VIM wie mit jedem anderen Texteditor viele Dateien öffnen, sogar Anwendungsdateien, nur das diese dann verschlüsselt dargestellt werden.

Der VIM hat eine Syntaxerkennung, was ihm z.B. vom normalen Texteditor unter Windows unterscheidet. Auf Grund der vielen Syntax die er erkennt ist er auch sehr gut zum Programmieren geeignet.

vim

Hier habe ich mal mit dem VIM eine CSS Datei geöffnet, um die Anzeige der Syntax zu demonstrieren.

Welche Syntax erkennt der VIM?

Hier ein paar Beispiele:

  • HTML
  • CSS
  • PHP
  • PERL
  • BATCH-Dateien
  • C
  • C++
  • C#
  • Visual Basic
  • Linux Konfigurationsdateien
  • Pascal

Es sind natürlich noch eine ganze Menge mehr.

Leider schrecken viele vor dem VIM zurück auf Grund seiner Bedienung, aber ich muss sagen, wenn man sich einmal in die Bedienung eingearbeitet hat, ist dieser Texteditor ein sehr mächtiges Werkzeug, zum Bearbeiten von Dateien oder auch zum Programmieren.

Über verschiedene Plugins kann man den VIM sogar als IDE nutzen, z.B. für die Entwicklung von PHP Skripten. Ein weiterer Vorteil beim VIM ist, dass dieser im Vergleich zu einer kompletten IDE wie Eclipse wesentlich schneller ist, als diese IDE.

Den VIM gibt es für verschiedene Betriebssysteme, einmal für Linux, da dies sein Heimatbetriebssystem ist und zum anderem gibt es den VIM auch für Windows und MAC. Unter Windows hatte ich ihn laufen in WIN 98, WIN 2000, WIN XP und jetzt unter WIN 7 64 Bit Version.

Den Texteditor kann man einmal in der der Konsole selbst öffnen und verwenden oder aber du öffnest ihn als ganz normales grafisches Programm.

Wer den VIM mal probieren möchte, vieleicht als Alternative bekommt ihn unter folgenden Links:

Linux: Hier braucht man nur in der Konsole mit root Rechten, die Paketverwaltung aufrufen und nach VIM suchen, danach muss nur noch die Installation durchführen.

Windows: VIM Download, da müsst ihr nur dem Link folgen und die dementsprechende Datei wählen.

MAC: VIM MAC ebenfalls nur dem Link folgen.

Wer sich näher mit dem VIM beschäftigen möchte, der sollte eventuell eines der folgenden Bücher in Betracht ziehen:

   

Da ich selbst das Handbuch VI und VIM kurz und gut gekauft hatte, werde ich bei einer Buchvorstellung nächsten Freitag näher auf dieses eingehen.

Ich hoffe, dass ich euch diesen Editor etwas näher bringen konnte. Wie man welche Plugins einrichtet, um den VIM effektiver zu nutzen, werden ich ebenfalls in einem oder mehreren gesonderten Artikeln vorstellen.

http://www.diewebservisten.de/wp-content/uploads/2012/02/Artikelbild_VIM.pnghttp://www.diewebservisten.de/wp-content/uploads/2012/02/Artikelbild_VIM.pngMichael BerglerSoftwareBram Moolenaar,Download,Screenshot,Texteditor,VI,VIM,VIM VI TexteditorDer VI oder auch VIM wie er in der aktuellen Version bezeichnet wird, ist ein Texteditor. Der in verschiedenen Betriebsmodi arbeitet. Dieser Texteditor wurde vor rund 21 Jahren von Bram Moolenaar veröffentlicht und unterscheidet sich zu den gebräuchlichen Texteditoren sehr stark. Man kann mit dem VIM wie mit jedem anderen Texteditor...Das Wissen gehört der Welt