Debian Linux Teil 9 Der Apache 2 Webserver und FTP

Linux

Egal ob man eine Webseite zu Hause auf dem sogenannten Localhost testet, in der Firma eine interne Webapplikation benötigt oder ob durch einen Hostinganbieter eine Webseite für die Öffentlichkeit zugeänglich gemacht wird. Im Normalfall kommt der Apache zum Einsatz.

Übersicht

  • Beispiel Intranet
  • Vorbereitung
  • Installationen
  • Begrifflichkeiten

Beispiel Intranet

Ein Intranet ist eine auf ein Netzwerk beschränke Browseranwendung die im Gegensatz zum Internet nur innerhalb eines bestimmten Netzes zu sehen ist und der Öffentlichkeit nicht angezeigt wird. Die Funktionen können z.B. eine firmeninterne Terminverwaltung sein, bei der jeder Mitarbeiter einsehen kann, wann welcher Außendienstmitarbeiter Termine hat. Um z.B. eine Telefonaktion mit Terminlegung beim Kunden genauestens abstimmen zu können. Oder es ist einfach nur eine interne eingerichtete Webseite, auf der man sämtliche Kontaktdaten aller Mitarbeiter findet.

Vorbereitung

Was wird beispielsweise für ein Intranet oder ein Localhost benötigt, damit alles reibungslos funktioniert?

  • Apache 2 Webserver
  • MySQL Datenbankserver (eventuell phpmyadmin)
  • PHP5
  • FTP-Server
  • ein einfaches CMS System

Installationen

Den Apache 2 Webserver kann man unter Linux wie folgt installieren:

root@debian5:/# su
Passwort:
root@debian5:/# apt-cache search webserver
root@debian5:/# apt-get install apache2

MySQL Datenbankserver und PHP installieren.

root@debian5:/# apt-get install mysql-server
root@debian5:/# apt-get install php5-mysql
root@debian5:/# apt-get install php5
root@debian5:/# apt-get install phpmyadmin

Installation FTP Server

root@debian5:/# apt-get install apt-get install proftpd

Während der Installation wird der root gefragt, in welcher weise der proftpd laufen soll, entweder als Dienst oder als Server, da es hier um den FTP-Server geht bestätigen wir die Verwendung als Server. (mehr Informationen unter http://www.proftpd.de/Home.4.0.html)

Ein einfaches CMS

Ich habe mich hier als Beispiel für WebsiteBaker entschieden. Es ist einfach zu bedienen und zu installieren.

Als erstes muss ein Verzeichnis angelegt werden in welchem das CMS installiert werden soll.

root@debian5:/# mkdir /var/www/[Verzeichnis]

CMS System nach Wahl in das dementsprechenden Verzeichnis unter /var/www/[Verzeichnis] kopieren. Danach mit dem Befehl unzip [Datei] wenn es eine zip-Datei ist entpacken.

Die Rechte für dem Ordner in dem das CMS System installiert wird müssen noch vergeben werden durch den Befehl chmod.

Begrifflichkeiten

Apache2 Webserver: Dieser ist Quelloffen und der weltweit meist genutzte Webserver.

MySQL Datenbankserver: Ist ein rationales Datenbankverwaltungssystem auf OpenSource Basis, welches das beliebteste ist und dadurch weltweit den größten Einsatz findet.

PHP5: Ist eine Skriptsprache welche am häufigsten eingesetzt wird, um dynamische Webseiten zu erstellen, bzw. Funktionen wie z.B. Gästebücher zu ermöglichen.

pypmyadmin: Ist ein grafisches Administrationstool für den Datenbankserver MySQL, durch welches man Datenbanken auf dem MySQL Server relativ komfortabel einrichten und verwalten kann.

FTP: Das File Transfer Protocol dient als Datenübertragungsverfahren und wird immer dort eingesetzt, wo Daten relativ unkompliziert webbasierend übertragen werden sollen.

CMS: Bedeutet Content Management System, ist also ein System, bei dem der Inhalt der dazustellenden Seiten relativ einfach administriert werden kann.

Dies war erst mal ein kleiner Einblick in die Problematik Webserver & Intranet. Im nächsten Artikel, werde ich eine Beispieleinrichtung durchführen und etwas auf die Einstellungen (Konfigurationen) der einzelnen Server eingehen.

Über Michael Bergler 679 Artikel
Mein Name ist Michael Bergler ich stamme aus Sachsen und habe seit 10 Jahren die Leidenschaft mich mit HTML, PHP, Bildbearbeitung und Perl zu beschäftigen. Seit 2011 lebe ich in Chemnitz und arbeite als Selbständiger in dem Bereich Informationstechnologie (IT), Büroservice und Telefonmarketing. In meinem Blog, online seit Dezember 2010, geht es um die Ausbildung zum IT-Systemkaufmann, Games und alles rund um den PC. Von daher lag es nah eine Umschulung 2006 – 2009 in dem Beruf IT-Systemkaufmann zu absolvieren, welche ich dann auch im Januar 2009 erfolgreich abgeschlossen habe. Ich bin in Leipzig geboren und in der Umgebung von Dresden aufgewachsen.

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen