Browsergames und Poker und ihre Stellung in der Gesellschaft

Games Spiele Icon

Jeder der heutzutage mit dem Internet zu tun hat, kommt eigentlich um das Thema Browsergames nicht mehr drum herum.

In den Anfängen war es eigentlich nur eine Alternative zu festinstallierten Spielen, mit völlig eingeschränkten Möglichkeiten, was Grafik und Bewegung betrifft.

Teilweise waren sie umsonst und teilweise musste man dafür bezahlen.

Was allerdings neu war, waren die kommunikativen Möglichkeiten und die interaktiven Communities, die sich gebildet hatten und dadurch mehr daraus machten.

Diese Communities und die interaktive Kommunikation, die sich daraus ergaben, wurden schnell angenommen und begeisterten viele. Gerade das Gemeinsam macht es bei bestimmten bzw. vielen Browsergames so interessant, nicht nach fünf Minuten das Spiel gleich wieder zu beenden.

So entstanden auch Webseiten mit Pokergames, wo allerdings auch einige Mitglieder versuchen gegen die Regeln zu gewinnen, um damit Geld zu machen. Eine der bekannteren Seiten im Netz ist Pokerstars.com. Hier wird stark auf Regeln beim Pokern geachtet. Wer fair spielt kann fair gewinnen, getreu nach dem Motto nach den Poker Regeln spielen.

Diese Pokerseite www.pokerstars.com ist allerdings nicht nur ein reines Online Poker Portal, sondern hier wird Interaktivität großgeschrieben, daher gibt es auch Live Events. Hier können sich die Teilnehmer untereinander kennenlernen.

Hier noch ein kleines Tutorial, wie die Software für alle Pokerbegeisteren installiert werden kann.

Auch kam, mit der Möglichkeit Spiele aufzuzeichnen und dann dies z.B. auf Youtube zu veröffentlichen, das Phänomen, Geld mit Browsergames zu verdienen. Indem diese Videos auf Youtube monitarisiert wurden.

Eine andere Gruppe von Browsergames die sich gebildet hat, waren professionelle Spiele, wie Casinos. Hier gibt es auch wieder unterschiedliche Möglichkeiten. Spieler, die professionell damit Geld verdienen, nach einem ausgeklügelten System, Spieler die aus Spaß an der Freude und dem Nervenkitzel etwas riskieren und dann leider noch die süchtigen Spieler.

Eines haben allerdings die meisten Browsergames gemeinsam, die interaktive Kommunikation, die die Spieler weltweit miteinander vernetzt und daher den Erfolg der Spiele weiter steigen lässt. Daher werden diese in Zukunft, so denke ich, uns noch massiver begleiten und den Tagesablauf des einen oder anderen beeinflussen. Es wird kurzlebige Spiele geben, langlebige und alle werden Geld durch Werbung, zusätzliche bezahlbare Addons und hinfort getragen durch die Spielervereinigung, verdienen.

Wie seht ihr das Ganze.

Über Michael Bergler 679 Artikel
Mein Name ist Michael Bergler ich stamme aus Sachsen und habe seit 10 Jahren die Leidenschaft mich mit HTML, PHP, Bildbearbeitung und Perl zu beschäftigen. Seit 2011 lebe ich in Chemnitz und arbeite als Selbständiger in dem Bereich Informationstechnologie (IT), Büroservice und Telefonmarketing. In meinem Blog, online seit Dezember 2010, geht es um die Ausbildung zum IT-Systemkaufmann, Games und alles rund um den PC. Von daher lag es nah eine Umschulung 2006 – 2009 in dem Beruf IT-Systemkaufmann zu absolvieren, welche ich dann auch im Januar 2009 erfolgreich abgeschlossen habe. Ich bin in Leipzig geboren und in der Umgebung von Dresden aufgewachsen.

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen