Betriebssystem MS DOS und Linux grundlegende Befehle Gegenüberstellung

Artikelbild MSDOS Linux

In meinen Artikel vom 23.02.2012 habe ich euch die Grundlegenden Befehle von MS DOS gezeigt, heute werde ich diese den grundlegenden Befehlen von Linux gegenüberstellen.

Grundlegende DOS oder Linux Befehle dienen dazu, um sich im Betriebssystem bewegen zu können bzw. um die einfache Datenverwaltung durchführen zu können. Wie z.B. das Auflisten des Inhaltes eines Verzeichnisses, das Wechseln zwischen den Verzeichnissen oder aber auch um Datei oder Ordner zu löschen oder aber zu erstellen.

In der folgenden Übersicht, habe ich mal diese grundlegenden DOS Befehle den grundlegenden Linux Befehlen gegenübergestellt.

DOS Befehl Linux Befehl Bezeichnung bzw. Erklärung
dir ls
ls -a
ls -l
ls -al
dir kommt von Directory und heißt Verzeichnis. Der Befehl dir dient zum Anzeigen eines Verzeichnisses. Unter Linux werden in der Langform zusätzlich noch die Rechte der Datei angezeigt.
cd cd cd heißt change directory und bedeutet in der Übersetzung wechsle das Verzeicdnis. Daher dient der Befehle auch naheliegend zum Wechseln des Verzeichnisses.
md mkdir md = make directory in Deutsch mache ein Verzeichnis. Dient zum erstellen von Verzeichnissen.
rd rmdir rd steht für remove directory und entspricht lösche das Verzeichnis. Ergo ist dieser Befehl zum Löschen eines Verzeichnisses da. Unter Umständen gibt es eine Fehlermeldung, wenn das Verzeichniss nicht leer ist.
del tree rm -r del tree steht für del directory tree. Im Deutschen lösche Verzeichnisbaum. Mit diesem Befehl kann man gesamte Verzeichnisbäume lösche.
rename mv
(move)
rename = umbenennen. Wird benutzt um Verzeichnisse oder Dateien einen anderen Namen zu geben.
move mv
(move)
move bedeutet bewegen. Als Befehl ist er vielen bekannt für das Verschieben von Verzeichnissen oder Dateien.
del rm
(remove)
del wird genutzt, um Dateien zu löschen. Von der Übersetzung her heißt es auch nichts anderes wie löschen.
cop cp
(copy)
cop ist die Abkürzung für copy. Sprich diesen Befehl nutzt man, Dateien oder Verzeichnisse zu kopieren bzw. zu vervielfältigen. Übersetzt heißt es auch nichts weiter wie kopien.
touch Anlegen einer leeren Datei ohne Zeitstempel.
dir . pwd
(print working directory
wie oben bereits gesagt steht dir für directory und das bedeutet im deutschen Verzeichnis. Dieser bestimmte Befehl in Dos wird dazu benutzt um das aktuelle Verzeichnis anzuzeigen.

Dies war eine kleine Gegenüberstellung der grundlegenden Befehle unter MS DOS und Linux.

Über Michael Bergler 687 Artikel
Mein Name ist Michael Bergler ich stamme aus Sachsen und habe seit 10 Jahren die Leidenschaft mich mit HTML, PHP, Bildbearbeitung und Perl zu beschäftigen. Seit 2011 lebe ich in Chemnitz und arbeite als Selbständiger in dem Bereich Informationstechnologie (IT), Büroservice und Telefonmarketing. In meinem Blog, online seit Dezember 2010, geht es um die Ausbildung zum IT-Systemkaufmann, Games und alles rund um den PC. Von daher lag es nah eine Umschulung 2006 – 2009 in dem Beruf IT-Systemkaufmann zu absolvieren, welche ich dann auch im Januar 2009 erfolgreich abgeschlossen habe. Ich bin in Leipzig geboren und in der Umgebung von Dresden aufgewachsen.

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen