Werbung
Private Unterknfte bei wimdu.de
Werbung

Jedes Betriebssystem englisch Operating System arbeitet mit sogenannten Dateisystemen vor Windows 2000 war dies FAT12 bis FAT32. Ab Windows 2000 bis Windows 7 war das Hauptdateisystem NTFS. Für Windows 8 soll es dann ReFS sein.

Damit ein Betriebssystem richtig arbeiten kann, benötigt es eine Ablageorganisation, dadurch können Daten (Dateien) aufrufen, verändert oder gelöscht werden. Weiterhin muss der vom Benutzer festgelegte Dateiname mit einer im Computer festgelegten Adressen abgestimmt sein. Wichtige Bestandteile sind dabei das schnelle Auffinden und Abspeichern von Dateien. Ein Dateisystem ist im Normalfall auch gleich Bestandteil des genutzten Betriebssystems.

FAT Dateisystem

FAT bedeutet ausgeschrieben File Allocation Table (Datei Zuteilungstabelle). FAT wurde von Microsoft entwickelt und gab es in FAT12, FAT16 und FAT32.

FAT12 aufgebaut durch 12-Bit-Clusternummern. Ein Nachteil war bei diesem, dass die Dateinamen maximal acht Zeichen lang sein durften und maximal drei Zeichen für die Dateierweiterung.

FAT16 wurde als Nachfolger von Microsoft herausgebracht, da die Speichermedien langsam immer größer wurden. Auch hier sind die Dateinamen maximal acht Zeichen lang und maximal drei Zeichen für die Dateierweiterung. Ein Partitionsgröße war auf 2 GiB begrenzt.

FAT32 das wohl heute bekannteste FAT Dateisystem kam 1997 mit der Einführung von Windows 95 raus. Die Größe auf welches dieses Dateisystem begrenzt ist, sind 8 Tebibyte. Dateien können maximal 4 GiB groß sein. Die Dateilänge beträgt 255 Zeichen. Mittlerweile können auch viele Linux und MAC Systeme mit FAT arbeiten und die Dateien nicht nur lesen, sondern auch ändern und neue Dateien auf FAT32 Systemen anlegen.

NTFS Dateisystem

Dieses Dateisystem wurde von Microsoft 1993 mit Windows NT das erste mal offiziell eingesetzt. Es heißt New Technology File System (Neue Technologie Datei System). Hierbei gibt es bei den Dateiebenen gezielteren Zugriffsschutz und eine größere Datensicherheit durch das sogenannte Journaling. Die Dateinamen können bis zu 255 Zeichen lang sein. Man kann für jeden Benutzer gezielter die Zugriffsrechte einstellen, sowohl Lokal als auch im Netzwerk. Es besteht die Möglichkeit der Dateikomprimierung, um Platz auf den Datenträgern einzusparen. Natürlich können hier Dateien oder Ordner verschlüsselt werden, um einen Datenzugriff nach Diebstahl zu verhindern. Auch kann man den Speicherplatz für Benutzer festlegen, so dass ein Benutzer nicht den Speicherplatz der anderen Benutzer einschränkt. Eine neue Funktion ist auch das Indizieren des Inhaltes, um eine schneller Suche zu gewähren. Allerdings kann das ständige Indizieren auch zu Lasten der Computerfunktionalität führen, hierbei sollte man auf die Leistung des Rechners achten und das Indizieren gegebenenfalls abschalten. Wer möchte kann auch verschiedene Laufwerke innerhalb einer Verzeichnisstruktur einbinden, statt jedem Laufwerk einen Laufwerksbuchstaben zuzuordnen. Die Maximalgröße eine Datei im Dateisystem NTFS beträgt 16 TiB und die maximale Größe des Dateisystems selbst kann 256 TiB sein.

Unterstützende Betriebssysteme sind Windows NT 3.1, Windows 2000, Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und Windows 8. Mit verschiedenen Treibern kann NTFS als Partition oder als externer Datenträger unter verschiedenen Linux Systemen gemountet werden und je nach installierten Paket, kann man damit auch NTFS Dateisysteme beschreiben.

ReFS Dateisystem

ReFS (Resilient File System, zuverlässiges Dateisystem), basiert auf den Grundlagen von NTFS. Defekte Daten sollen automatisch repariert werden. Das Dateisystem soll extrem skalierbar sein und auch gleichzeitig für geringe Ausfallzeiten sorgen. Weitere wesentlich ausführlicheres Informationen findet ihr in dem Microsoft Blog. Es wird mit Windows 8 in den privaten Markt eingeführt.

Ich hoffe allen Azubis hat dieser Artikel ein wenig weitergeholfen.

Passende Bücher zum Thema

    



Diesen Artikel Teilen
Dir hat der Artikel gefallen, dann teile ihn mit deinen Freunden über Facebook, Twitter oder Google plus. Klicke einfach auf einen der linken Buttons.
Keinen Artikel mehr verpassen und per Mail abbonnieren oder den Newsfeed abbonnieren.

Kommentieren

Seitenempfehlungen
Gebrauchte Werkzeugmaschine für Profis und Hobby
Follow Me on Facebook & CO.

   LinkedIn

Games
Flyff
Werbung
Blogverdienste
Geld verdienen mit verkauften Links
Geld verdienen mit bezahlten Posts
Geld verdienen durch Intext und Bannerwerbung
Geld verdienen mit jedem Besucher
Geld verdienen mit Affiliate Links
Surftips
Auf ischatzkiste.com können Sie günstig Ipad Zubehör kaufen.
Ich freue mich über eine Bewertung
Bewertungen zu diewebservisten.de
Einen Obolus an diewebservisten