simyo - Hier klicken!
Werbung
Private Unterknfte bei wimdu.de
Werbung

Liebe Leser, jeder der in der Geschäftswelt tätig ist, weiß wie wichtig die Qualität einer Visitenkarte ist. Aber auch im privaten Bereich, wird man oft nach Kontaktdaten gefragt. Je ansprechender dabei des Design und die Qualität ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit im Gedächtnis desjenigen zu bleiben, der die Visitenkarte entgegen genommen hat.

Wozu benötigt man eine Visitenkarte?

Visitenkarten sind das schnelle Weitergeben von Kontaktdaten, ohne dass der Empfänger diese auf einem Blatt Papier notieren muss. Weiterhin fällt es vielen Menschen schwerer eine Visitenkarte in dem Müll zu werfen als ein Blatt Papier, wo irgendwelche Daten notiert sind. Denn eine Visitenkarte enthält wesentlich mehr Informationen als die reinen Kontaktdaten. Meist steht vom Inhalt her noch drauf, was derjenige beruflich macht. Hat die Visitenkarte dann noch das entsprechende Design, wird sie schon wegen diesem aufgehoben. Der Effekt ist, man bleibt in Erinnerung bzw. im Gespräch.

Es stellt sich allerdings die Frage, wie organisiere ich mir Visitenkarten und was dürfen diese kosten. Der konventionelle Weg wäre, dass man zu einem Werbefachmann geht und dieser entwirft für viel Geld ein Visitenkarten Layout. Wenn dieses Layout fertig ist, setzt sich der Werbefachmann dann in Verbindung mit einer Druckerei und gibt die gewünschte Anzahl von Visitenkarten in Auftrag. Dieser Weg ist oft mit hohen Kosten verbunden, wo sich jeder 2x überlegt. “Sind mir das meine Visitenkarten wert?” oder “Wem gebe ich eine Visitenkarte?”

Ein alternativer Weg, den auch ich bevorzuge, ist es die Visitenkarten online zu bestellen.

Die Vorteile bei diesem Weg der Bestellung von gedruckten Visitenkarten sind, dass man viel Geld spart und dabei die Visitenkarten in der gewünschten Druckqualität bekommt, welche eine Visitenkarte haben sollte.

Wenn man sich für den Weg Visitenkaten online zu bestellen entschieden hat, sollte man sich überlegen welche Design diese hat, um damit aufzufallen. Hierbei gibt es im Internet unzählige Angebote von Onlinedruckereien, die einem eine Fülle an Vorlagen zur Verfügung stellen. Das ist einerseits inspirierend andererseits erleichtert es den Weg, ein persönliches Design zu finden, meist ist dies dann auch noch mit einem Angebot verbunden. Wie zum Beispiel 250 Visitenkarten für 2,50 € + gratis Stempel und einem gratis Visitenkartenetui.

Wie bereits erwähnt, werden bei den Onlinedruckereien viele Vorlagen angeboten. Der Weg zur eigenen Visitenkarte verläuft dabei folgendermaßen. Oft wird einem angeboten, sich für eine Branche zu entscheiden. Damit man nicht aus abertausenden von Vorlagen eine heraussuchen muss, die zur eigenen Branche passt. Dann wählt man von den Vorlagen ein Grunddesign aus. Jetzt hat man Möglichkeit die Felder für die Kontaktdaten und weitere wichtige Informationen selbst zu gestallten. Auch besteht die Möglichkeit ein Bild, wie zum Beispiel das Firmenlogo hochzuladen, was die Visitenkarten zusätzlich personalisiert.

Ist man mit dem Design zufrieden, bestellt man die entsprechend gestalteten Visitenkarten und bekommt zusätzlich noch die zum Angebot zugehörigen Extras, wie einen Firmenstempel, geliefert.

Mein Fazit

Wer Visitenkarten benötigt und dafür nicht Unmengen an Geld ausgeben möchte, der sollte den Weg, Visitenkarten online zu bestellen probieren. Da die Probierangebote, meist recht günstig sind und es oft auch noch Extras wie Firmenstempel oder Visitenkartenetuis gratis dazu gibt. Außerdem ist dies ein recht schneller Weg, um unkompliziert an Visitenkarten zu gelangen. Denn wie am Angang des Artikels erwähnt, bleibt eine Visitenkarte länger im Gedächtnis als Kontaktdaten auf einem Notizzettel.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash



Diesen Artikel Teilen
Dir hat der Artikel gefallen, dann teile ihn mit deinen Freunden über Facebook, Twitter oder Google plus. Klicke einfach auf einen der linken Buttons.
Keinen Artikel mehr verpassen und per Mail abbonnieren oder den Newsfeed abbonnieren.

Kommentieren